Fünf Krankenhäuser überschreiten die 3000er-Geburten-Grenze

Fünf Krankenhäuser überschreiten die 3000er-Geburten-Grenze.

Geburtenhoch in Hamburg hält an.

2018 bleibt die Geburten-Zahl in Hamburg hoch: Bei 25.077 Geburten kamen 2018 in den Hamburger Geburtskliniken und dem Geburtshaus 25.576 Kinder zur Welt. Dabei wurden in fünf Hamburger Krankenhäusern jeweils über 3.000 Geburten verzeichnet, im Vorjahr waren dies nur drei Krankenhäuser.
2018 registrierten die Geburtshilfen des Kath. Marienkrankenhauses (3.565 Kinder), des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE/3.424), der Asklepios Klinik Altona (3.398), der Asklepios Klinik Barmbek (3.281) und des Albertinen-Krankenhauses (3.128) die höchsten Zahlen an geborenen Kindern.
In der Harburger Helios Mariahilf Klinik erblickten 2081 Kinder das Licht der Welt, 37 weniger als 2017.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen