Parcours meistern und gewinnen

Parcours meistern und gewinnen.

Kinderrallye geht am 23. Juni über die Bühne.

Am 22. Juni schlagen Kinderherzen wieder höher: Dann geht von 10 bis 13 Uhr die vom Förderverein Neugraben e.V. organisierte Kinder-Rallye über die Bühne. Auch diesmal hat der Förderverein Neugraben keine Mühen gescheut, um den Kids einen unvergesslichen Vormittag zu bescheren.
Dabei geht es für Kinder bis zwölf Jahre wieder einmal um die Wurst, tolle Preise winken. Die jungen Teilnehmer müssen bei der Kinder-Rallye wie immer ihre Cleverness, Geschicklichkeit und Fitness unter Beweis stellen. An diesmal 18 Stationen müssen die Kids zeigen, ob sie den Anforderungen des Parcours gewachsen sind.
Start und Ziel ist wie immer am HNT/FitHus-Stand, an dem auch zahlreiche Sport-Vorführungen stattfinden. Am FitHus-Stand müssen die Kids jedoch zuerst ihre jeweiligen Startkarten abholen. Die Karten müssen sorgfältig ausgefüllt werden. Name, Vorname, Adresse, Telefonnummer und das Alter müssen auf jeden Fall deutlich und lesbar eingetragen werden. Der ausgefüllte Beleg muss später dann in eine Box geworfen werden. Achtung: Nur wer sich dieser Prozedur unterzieht, kann später an der Preisverleihung teilnehmen Und dann geht es für den einzelnen Starter auch schon los. Am HNT/FitHus-Stand, der gleichzeitig Station 1 und 18 darstellt, müssen die Teilnehmer das erste Mal ihr Fingerspitzengefühl beim Geschicklichkeitsspiel unter Beweis stellen. Auch beim ASB (Station 2) bedarf es beim Verbände wechseln mehr einer gewissen Fingerfertigkeit. Bei Olgas Wellness-Studio (Station 3) müssen sich die Kids in Massageübungen beweisen.
An der Station 4 des Salon No 1 muss auf zwei Pedalos das Gleichgewicht gehalten werden. An der Station 5 von OTON müssen die jungen Teilnehmer beim Hör-Memory mit Köpfchen vorgehen. Das Globetrotter-Reisebüro bietet an Station 6 ein Kegelspiel an. Alle Neune abräumen heißt es hier. Weiter geht es mit Station 7: Optik Hornung fordert die Kids zum Brillen angeln auf. Beim neuen Fahrrad-Laden (Station 8) müssen die Kinder mit Schmackes Reifen aufpumpen. Und schon sind wir bei Station 9 von Nordhausen: Beim Minigolfen wird viel Genauigkeit erwartet. Wer später vielleicht mal im Zirkus auftreten will, ist an der Station 10 des DER Reisebüro an der richtigen Adresse. Hier müssen mehrere Bälle zugleich jongliert werden. Bei Wenzel Optik (Station 11) ist das rhythmische Gefühl beim Hula Hoop gefragt. Während es an der Station 12 von PEAK spannend zugeht, muss man an der Station 13 der SEZ-Apotheke beim Stelzen laufen Geschwindigkeit mit Balancegefühl kombinieren. Der Tastsinn ist bei Warncke’s EDEKA Frischecenter (Station 14) von Nutzen, wenn das Sachentastspiel ansteht. Nochmals ist Fingerspitzengefühl beim Bücher balancieren an Station 15 von Der Buchladen wichtig, ehe zum Enten angeln bei der Markt-Apotheke (Station 16) geht. Bei den Wochenmarktbeschickern (Station 17) geht es beim Torwand schießen sportlich zu genauso wie beim letzten Akt, dem Trambolin springen an Station 18 der HNT.
Damit haben es die Teilnehmer geschafft. Haben die Kids den Kurs gemeistert, winkt jedem Teilnehmer eine Belohnung ‒ ein leckeres Eis. Danach müssen sich die jungen Teilnehmer in Geduld üben, bis ab circa 13.30 Uhr die Preise für die jeweiligen Gewinner gezogen werden.
Achtung: Im Schaufenster des ASB in der Marktpassage 1 sind die attraktiven Preise zu bestaunen. Mitmachen lohnt sich also auf jeden Fall. Während sich die Kinder mit Engagement und Spaß auf dem Parcours tummeln, können die Eltern in aller Ruhe in den gut sortierten Geschäften des Neugrabener Zentrums shoppen gehen. Also mal wieder eine runde Sache, die der Förderverein Neugraben für die Attraktivität Neugrabens in Gang gebracht hat.



Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen