5000 Euro für den Jugend-Sport

Sparkasse Harburg-Buxtehude -Jörn Stolle (r.) sowie Uwe Bahnweg (m.) und Annika Sander (l.) übergaben die Urkunden an die Sportabzeichenprüfer

5000 Euro für den Jugend-Sport.

Fördergelder für das Sportabzeichen.

Alle Sportler sind sich einig, dass 2020 ein schwieriges Jahr für alle war. Besonders deutlich wird dies an dem Verlust vieler Mitglieder über den langen Zeitraum, in dem nur wenig bis gar kein Sport stattfand.
Wenig verwunderlich ist, dass auch die Anzahl der abgelegten Sportabzeichen um über 850 im Kreis Harburg-Land zurückging.
Schön ist, dass trotz der widrigen Umstände 1659 Personen erfolgreich ihr Sportabzeichen absolviert haben. Das große organisatorische Engagement der Sportabzeichenprüfer und der Sportvereine wurde am 1.10.2021 von Jörn Stolle, Leiter der Unternehmenskommunikation der Sparkasse Harburg-Buxtehude, Anika Sander und Uwe Bahnweg vom KreisSportBund Harburg-Land gewürdigt.
3000 Euro stellte die Sparkasse Harburg-Buxtehude und 2000 Euro der KreisSportBund Harburg-Land für die Förderung der Jugend-Sportabzeichen zur Verfügung. Für jedes abgelegte Jugend-Sportabzeichen im Jahr 2020 erhielten die Vereine 5,50 Euro. Somit konnten sich die 29 Sportabzeichen-Beauftragten über Förderungen zwischen 22 Euro und 434,50 Euro freuen.
Für die Zukunft stellt die Förderung einen finanziellen Anreiz, für das weitere Bemühen um noch mehr Sportabzeichen, in den Vereinen dar.
Doch nicht nur Vereine wurden an diesem Tag geehrt. Auch vier Schulen erhielten jeweils ein Preisgeld für ihr sportliches Engagement im Sinne des Sportabzeichens. Gefeiert haben die Kinder der 4. Klasse der Grundschule Fliegenberg die Förderung von 300 Euro und nahmen den symbolischen Scheck entgegen. Sie hatten im vergangenen Jahr ihr Sportabzeichen während des Sportunterrichts mit der Sportabzeichen-Beauftragten vom MTV Germania Fliegenberg, Christiane Anspach-Schreiber, abgelegt.
Auch die Grundschule in Egestorf freut sich über 300 Euro. Bei einem Sportabzeichen-Tag, organisiert von Walter Allert vom MTV Egestorf, konnten die Kinder beim Werfen, Springen und Laufen ihr sportliches Können unter Beweis stellen.
Des Weiteren erhielten die Grundschule Hanstedt und die Förderschule An Boerns Soll jeweils 200 Euro für ihr sportliches Engagement im Sinne des Sportabzeichens. Jörn Stolle, Leiter Unternehmenskommunikation der Sparkasse Harburg-Buxtehude, zeigte sich angesichts der schwierigen Rahmenbedingungen im vergangenen Jahr angetan vom Engagement der Vereine und Schulen und begründet das sportliche Engagement seines Instituts. „Sport fördern heißt Standorte lebenswert machen. Deshalb fördert die Sparkasse Harburg-Buxtehude seit Jahrzehnten den Breitensport hier in der Region. Sport leistet einen unschätzbaren Wert für Gesundheit, Integration und Inklusion. Letzteres haben wir vor einigen Wochen erst beim Sportivationstag in Buchholz gesehen. Deshalb ist uns die Kooperation mit dem Kreissportbund Harburg-Land und die Förderung des Sportabzeichen-Wettbewerbs in den Vereinen des Landkreises eine Herzensangelegenheit.“



Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen