„Katzenküken gibt es nicht“

„Katzenküken gibt es nicht“.

Letztes Suppentheater vor der Sommerpause.

Am Sonntag, 7. Juli, ab 11 Uhr präsentiert das Kulturhaus Süderelbe, Am Johannisland 2, das Figurentheater Wolkenschieber mit dem Stück: „Katzenküken gibt es nicht“ – Figurentheater mit Musik und Liedern für alle ab 3 Jahren.
Eigentlich will Suse Wasunke nur ihre leckeren Radieschen ernten, doch ständig wird sie gestört. Denn überall kreucht es und fleucht es: hier maunzt die Katze, da flitzen die Mäuse, dort hechelt der Hund. Da wird gebellt, geknabbert und lautstark gepickt! Lautstark gepickt?
Suse Wasunke und ihr Hund Fritz trauen ihren Augen kaum: Oben im Baum schlüpft ein Vogelküken! So ganz ohne Mama! Hund Fritz will alles sofort übernehmen, die Sache mit dem Füttern und den Schlafliedern und so.
Aber das Kleine hat seinen eigenen Kopf, und dem gefällt nun mal die Katze Marley. Und so maunzt und faucht es bald selber. Aber Katzenküken gibt es doch nicht! Oder etwa doch?
Ein Hund-Katz-Küken-Musical für alle ab 3 Jahren. Es spielen mit: Fritz, der Hund, Marley, die Katze, das Vogelküken, eine freche Mäusebande, eine gefräßige Raupe und natürlich Suse Wasunke.
Eintritt 6 Euro inkl. Suppe, gerne Voranmeldung unter tickets@kulturhaus-suederelbe.de oder Tel. 040 7967222.
Restkarten an der Tageskasse ab 10.30 Uhr.