Programmierbare Fahrzeuge bauen

Das Preisgeld nahmen Henning Haschke, Leiter der Koordinierungsstelle dual@TUHH und Angelika Wiechel, Leiterin der Grundschule Rönnkamp entgegen. Fotograf: ITEC

Programmierbare Fahrzeuge bauen
ITEC Cares Award zeichnet Initiative robotik@TUHH aus

Der IT-Executive Club von Hamburg@work hat erstmals Initiativen ausgezeichnet, die sich um die informationstechnische Bildung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen in der Metropolregion verdient gemacht haben. Die mit insgesamt 7.000 Euro dotiertenITEC CaresAwards wurden vom ehemaligen Bundesbildungsminister und Ersten Bürgermeister Hamburgs, Dr. Klaus von Dohnanyi sowie dem Staatsrat der Hamburger Senatskanzlei Dr. Christoph Krupp, im Rahmen des ITEC-Neujahrsempfangs überreicht.
Den 1. Preis teilten sich die „robotik@TUHH“ (Technische Universität Hamburg) und „Jugend hackt“. Beide Initiativen waren stimmengleich.
Unter dem Titel robotik@TUHH bietet die TUHH seit 2003 Robotik– und Technikkurse an, um eine nachhaltige MINT-Bildung zu fördern. Bisher haben 1.000 teilgenommen. Henning Haschke, Leiter der Koordinierungsstelle dual@TUHH, nahm das Preisgeld zusammen mit Angelika Wiechel, Leiterin der Grundschule Rönnkamp entgegen. Dort können interessierte Kinder sehr früh an Robotik-Kursen der TUHH teilnehmen und programmierbare Fahrzeuge bauen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*