Kulturhaus Süderelbe zeigt Dokumentarfilm

Das Kulturhaus Süderelbe zeigt den Dokumentarfilm „Raving Iran“

Raving Iran“
Kulturhaus Süderelbe zeigt Dokumentarfilm

Das Kulturhaus Süderelbe am Johannisland 2 zeigt am 25. Januar ab 19.30 Uhr den DokumentarfilmRaving Iran“ von Susanne Regina Meures. Der Eintritt ist frei.
Zum Film: Der Dokumentarfilm Raving Iran zeigt die beiden Brüder Anoosh und Arash im Zentrum von Teherans Untergrund-Techno-Szene. Die beiden House-DJs haben es satt, sich dauernd vor der Polizei zu verstecken, und so organisieren sie einen letzten großen Rave in der Wüste. Zurück in der Stadt wird Anoosh verhaftet, und alle Hoffnung scheint verloren. Doch dann kommt ein Anruf aus der Schweiz, wo das weltgrößte Technofestival ausgerichtet werden soll.
Die Regisseurin Susanne Regina Meures hat Anoosh und Arash oft mit versteckten Kameras und unter hohem persönlichen Risiko begleitet. Sie zeigt in dem 84-minütigen Film, der mit deutschen Untertiteln gezeigt wird, wie aussichtslos die Bemühungen der beiden jungen Männer in einem System der Unterdrückung sind, persönliche und kulturelle Freiheiten durchzusetzen, ihre Musik im Iran zu verbreiten – und mit anderen zu feiern.
Das Kulturhaus-Kino zeigt einmal im Monat Spiel– und Dokumentarfilme in Hamburg-Neugraben – mal aktuell, mal Klassiker – immer bei freiem Eintritt und manchmal mit einem Publikumsgespräch.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*