Devise: 10. Lions-Tage im Phoenix-Viertel

Bei den Lions packen auch die Männer beim Waffel-Backen mit an – hier Gerrald Boekhoff (Fachamt Management Öffentlicher Raum). Fotos: Lions

Devise: Wir helfen vor Ort
10. Lions-Tage im Phoenix-Viertel

(pm) Harburg. Die 10. Harburger Lionstage gingen am vergangenen Wochenende mit großzügiger Unterstützung des Phoenix-Centers (kostenloser Aufbau der Stände, Mietfreiheit, keinerlei Kosten für die Lions) im Phoenix-Center, vertreten durch die beiden Center-Managerinnen Julita Hansen und Henrike Lorenz, erfolgreich über die Bühne: Vier Harburger Clubs (Harburger Berge, Altstadt, Süderelbe und Harburg Hafen) sowie der Leo Club Calluna Buchholz stellten ihre Projekte vor.

2000 Gewinne hatten Sponsoren zur Verfügung gestellt – hier die glückliche Gewinnerin eines Fahrrads.

Über 100 Lions und Leos wirkten mit: Allein 100 Liter Waffelteig wurden an zwei Tagen verbacken. Tombola, Flohmarkt, Schlemmerstand und Glücksrad lockten das Publikum – trotzdem waren die Einnahmen etwas weniger als 2016, aber konstant über 15.000 Euro. Sämtliche Einnahmen gehen in die Projekte der Lions, darunter die Freiluftschule Neugraben, den DRK-Kinderteller und das Kinderland Moorburg. Schließlich lautete auch die Devise der Lionstage: „Wir helfen vor Ort.“
Über 2000 Gewinne, gestiftet von Harburger Firmen und Privatleuten, standen zur Verfügung. An dem bunten Bühnenprogramm zur Unterhaltung beteiligten sich über 50 Mitwirkende. Die Übergabe der Spenden erfolgt im Frühjahr 2018.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*