Veränderungen nicht geplant Post widerspricht Schließungsgerüchten

Laut Darstellung der Deutschen Post AG ist eine Schließung der Filiale in der Bahnhofstraße nicht geplant. Foto: W. Marsand

Veränderungen nicht geplant
Post widerspricht Schließungsgerüchten

(mk) Neugraben. In den letzten Monaten wurde bei einigen Veranstaltungen oder Vorträgen über die Zukunft des Neugrabener Zentrums häufig der Standort der Postfiliale in der Bahnhofstraße in Frage gestellt. Es fiel auf, dass die im Bebauungsplan Neugraben-Fischbek 32 (NF 32) liegende Gemeinfläche mit der Nutzung durch die Post zukünftig zum Wohnen umgewidmet werden könnte. Es ist bekannt, dass die Post in dem Gebäude lediglich als Mieterin der Postbank firmiert.
Dies brachte die SPD auf den Plan. Der Vorsitzende des SPD-Distriktes Neugraben-Fischbek, Arend Wiese, gab zu bedenken, dass sich der Stadtteil Neugraben-Fischbek durch Zuzüge stark verändern wird. Ein Mehr an Bewohnern in der derzeit geschätzten Höhe bedeute auch, dass eine funktionierende Postfiliale vor Ort dringend erforderlich sei. Hinzu komme der Umstand, dass von der derzeitigen Postfiliale die Verteilung der Paketzustellung für den gesamten Süderelberaum vorgenommen wird. Deswegen bat er in einem SPD-Antrag die Vorsitzende der Bezirksversammlung Harburg, sich bei der Deutschen Post AG dafür einzusetzen, dass die Postfiliale im Stadtteil Neugraben-Fischbek auch zukünftig mit den bisherigen Dienstleistungen im Zentrum von Neugraben-Fischbek erhalten bleibe.
Darüber hinaus regte Wiese an, dass zeitnah ein Vertreter der Deutschen Post AG im Regionalausschuss Süder­elbe berichten solle, welches Angebot von Postdienstleistungen in Neugraben-Fischbek vorgehalten werden wird und in welcher Organisationsform dies stattfinden wird.
Die Behörde für Kultur und Medien nahm zum SPD-Antrag folgendermaßen Stellung:
„Die Bezirksversammlung Harburg hat einen Antrag der SPD beschlossen, in dem aufgrund der Rahmenplanung für das Zentrum von Neugraben-Fischbek 32 vermutet wird, dass es im Stadtteil Neugraben-Fischbek zu Veränderungen bei der Versorgung mit Postdienst­leistungen kommen könnte. Im genannten Stadtteil befinden sich in der Neugrabener Bahnhofstraße 26 ein Zustellstütz­punkt der Deutschen Post AG und ein Postbank-Finanzcenter. Die von diesem Standort aus nächstgelegene Partner-Filiale befindet sich in der Marktpassage 5. Veränderungen dieser Situation sind aktuell nicht geplant. Im Übrigen werden der zuständigen Behörde Änderungen im Filialnetz frühzeitig und verlässlich durch die Deutsche Post AG angezeigt. Diese Mitteilungen leitet die zuständige Behörde zur Information an die betroffenen Bezirksämter weiter.“

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*