Tina Schimmler bleibt beim VTH

Agentur Freitag - Stina Schimmler

Tina Schimmler bleibt beim VTH

Luise Klein kommt vom VC Olympia Berlin

Stina Schimmler bleibt dem Volleyball-Team Hamburg auch in der Saison 2018/2019 treu.
Die gebürtige Schwerinerin, die nach einer Eingewöhnungsphase und einer Verletzung erst in der Schlussphase der vergangenen Saison so richtig in Hamburg angekommen ist, will in der kommenden Saison zeigen, wie wertvoll sie für die Mannschaft sein kann: „Ich bin sehr erfreut, auch in der kommenden Saison ein Teil des Teams zu sein. Nach Startschwierigkeiten und der Knieverletzung lief die Saison für mich leider nicht so, wie erhofft. Jetzt zählt es, an die Leistung der letzten Spiele anzuknüpfen und mit vollem Elan in die neue Saison zu starten. Sehr erfreut bin ich auch über unsere bisherigen Neuzugänge und hoffe, dass wir als Team zeigen können, wieviel Freude uns der Sport bereitet“, so Stina Schimmler zu ihrer Vertragsunterschrift.
Auch VTH-Trainer Jan Maier hofft darauf, dass Schimmler die Leistungen der letzten Spiele über die gesamte Saison abrufen kann: „Letztes Jahr vom Stützpunkt in Schwerin kommend, hatte Stina anfänglich etwas Schwierigkeiten mit der Umstellung. Gegen Ende der Saison hat sie uns überzeugt und gezeigt, dass mit ihr zu rechnen ist. Wir freuen uns auf die nächste Saison mit ihr!“
Luise Klein kommt indessen vom VC Olympia Berlin nach Neugraben. Das VTH-Team hat mit Luise Klein ein großes Talent auf der Zuspielposition unter Vertrag genommen. Die 19-jährige Klein nimmt in den Planungen von VTH-Trainer Jan Maier eine Schlüsselposition ein: „Neunzehn Jahre und schon zwei Jahre Erstligaerfahrung. Luise ist bereits die zweite Neuverpflichtung mit der ein Zweitligist nicht wirklich rechnen konnte. Die Chance nehmen wir natürlich sehr gerne wahr und freuen uns darauf, sie bald in der CU Arena die Fäden ziehen zu sehen.“

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen