Wenn das Brot, das wir teilen, als Rose blüht …

Wenn das Brot, das wir teilen, als Rose blüht …

Ökumenische Woche in Neu Wulmstorf 2018

„Wenn das Brot, das wir teilen, als Rose blüht …“ Mit diesem Lied ist das Motto der diesjährigen ökumenischen Woche in Neu Wulmstorf gut besungen: Es geht ums Essen (Brot) und ums Teilen und darum, dass daraus das Leben aufblüht wie eine Rose. Ein alltäglicher und unspektakulärer Vorgang wie das Essen bringt, sofern er unter dem Vorzeichen des Teilens steht, ein Aufblühen, eine Verwandlung der Welt mit sich, sorgt dafür, dass Gott unter uns als „Mitbewohner“ erfahrbar wird. Aus diesem Gedanken hat Jesus gelebt und im Mahl mit „Zöllnern und Sündern“ den Anbruch des Reiches Gottes gefeiert. Und seine Mahlfeiern setzen die Kirchen unseres Ortes – mit je verschiedenen Akzenten – in ihren Abendmahlsgottesdiensten fort. Die ökumenische Woche im Zeichen des Essens, Aufblühens und göttlichen Mitwohnens findet statt vom 27. Mai bis zum 31. Mai. Die Termine im einzeln sind: Sonntag, 27. Mai, 18 Uhr: Gottesdienst in der Nicolaikirche in Elstorf (Lindenstraße 11) zum Thema: Jesu Essen mit Zöllnern und Sündern – ein offenes Gastmahl für alle (bis hin zu „Z“ wie Zachäus). Verantwortlich: Pastorin R. Stalmann-Wendt; Pastorin H. Wehling-Keilhack. Dienstag, 29. Mai, 19.30 Uhr: Gemeindeabend in der Kreuzkirche (Bredenheider Weg 16) zum Thema: Die katholische Fronleichnamsfeier besser verstehen; wir bereiten den Abschluss der Fronleichnamsprozession in der Lutherkirche vor. Verantwortlich: Kaplan D. Bleckmann, Pastor F. Schneider. Ab 19 Uhr steht ein Imbiss bereit. Donnerstag, 31. Mai, 18 Uhr: Fronleichnamsgottesdienst. Beginn ist in der katholischen Kirche (Querweg 8). Der Gottesdienst und die sich anschließende Prozession werden begleitet vom Moisburger Bläserquartett. Der Abschluss des Abends wird in der Lutherkirche sein – wie üblich begleitet durch den Gospelchor. Verantwortlich: Kaplan Bleckmann. Im Anschluss gibt es Würstchen vom Grill. Zum Hintergrund: Es ist eine gute Tradition, dass seit vielen Jahren Christinnen und Christen in Neu Wulmstorf gemeinsam die Ökumenische Woche begehen. Es wirken alle christlichen Gemeinden mit und gehen in der Woche vor Fronleichnam verschiedene Themen an. Dabei wird Gemeinsames entdeckt und auch Trennendes miteinander ausgehalten. Den Abschluss bildet in jedem Jahr ein großer Festgottesdienst mit anschließender Prozession (immer bei bestem Wetter) von der katholischen Kirche hoch zur Lutherkirche. Die ökumenische Woche ist eine Facette der besonderen und vielleicht einzigartigen „Neu Wulmstorfer Ökumene“, in der die Evangelisch-freikirchliche Gemeinde („Baptisten“), die Freie evangelische Gemeinde, die Lutherkirchengemeinde und die Nicolaikirchengemeinde sowie die katholische Kirchengemeinde St. Josef bei vielen Projekten kooperieren.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen