Goldene Medaille am Grünen Band für Peter Wiechers

priv. - priv.Mit dem Ehrenkreuz in Gold des Deutschen Schützen-Bunds (DSB) ist in Hausbruch der Präsident des Schützenverbands Hamburg Lars Bathke ausgezeichnet worden

Goldene Medaille am Grünen
Band für Peter Wiechers

Andreas Völz ist neuer Landesmusikleiter

Aufatmen beim Schützenverband Hamburg und Umgegend: Während der Landesdelegiertentagung in Hausbruch ist mit Andreas Völz vom Schützenverein Kampen (Ausbildungszentrum Tostedt) nach längerer Suche endlich ein neuer Landesmusikleiter gefunden worden. Bei den weiteren turnusmäßig anstehenden Wahlen gab es keine Überaschungen. So wurde Dr. Eckard Mißfeld aus der Sportvereinigung der Harburger Schützengilde als einer von zwei Vizepräsidenten des Landesverbands ebenso wiedergewählt wie auch Landesschatzmeister Peter Wiechers vom Eißendorfer Schützenverein sowie die Landesdamenleiterin Irmgard Lenge vom Schützenverein Klecken.
Mit dem Ehrenkreuz in Gold des Deutschen Schützen-Bunds (DSB) ist während der Versammlung in Hausbruch der Präsident des Schützenverbands Hamburg, Lars Bathke von der Schützenkameradschaft (SK) Ohlendorf, ausgezeichnet worden. Bathke ist bereits seit 1991 Kampfrichter, seit dem Jahr 2008 Präsident des Landesverbands Hamburg, Mitglied des Gesamtvorstands im DSB, und seit dem vergangenen Jahr 1. Vizepräsident des DSB.
Die Goldene Medaille am Grünen Band des Deutschen Schützen-Bunds erhielt Hamburgs alter und neuer Schatzmeister Peter Wiechers vom Eißendorfer Schützenverein. Die überzeugende Begründung: Wiechers ist seit 2003 Vizepräsident im Kreisverband Harburg-Stadt und seit 2010 Hamburger Landesschatzmeister. In erster Linie ihm ist es zu verdanken, dass die Landesverbands-Buchhaltung maßgeblich auf den neuesten Stand gebracht wurde.
Ehrenkreuze in Bronze des Deutschen Schützen-Bunds erhielten die Eheleute Lieselotte und Otto Putfarcken von der Vierländer Schützengesellschaft (VSG).
Als Laudator fungierte Heinz-Heinrich Thömen aus Fischbek, Vizepräsident und Ehrungsausschuss-Vorsitzender des Landesverbands Hamburg. Die Auszeichnungen wurden vom Vizepräsidenten für Brauchtum und Tradition des Deutschen Schützen-Bunds, Wilfried Ritzke, Vizepräsident des Niedersächsischen Sportschützenbunds, überreicht.
Zu Beginn der Landesdelegiertentagung hatte Präsident Lars Bathke die Ehrenmitglieder Renate Sevenson, Günter Schröder, Klaus Großweischede, Klaus Hadler, Karl-Heinz Jahnke und Hans-Peter Mohr in Hausbruch begrüßt. Er hieß auch die Ehrengäste Kai Uffelmann, Erster Kreisrat des Landkreis Harburg, Wilfried Ritzke, Vizepräsident des Niedersächsischen Sportschützenbunds, Peter Kröhnert, Präsident des Norddeutschen Schützenbunds, und Jonny Otten, Präsident des Nordwestdeutschen Schützenbunds, willkommen.
Besonders herzlich begrüßte Lars Bathke den Schützenverein Büchen in den Reihen des Landesverbands Hamburg, der dadurch auf einen Schlag um 350 Mitglieder gewachsen ist. Das entspricht rund zwei Prozent. Bathke: „Wir haben die Chance, auch gerade durch das Blasrohrschießen wieder jüngere Mitglieder für unsere Schützenvereine zu gewinnen. Auch sehe ich den Dartsport als große Möglichkeit, neue Mitglieder zu akqui“ieren, wenngleich diese Aktiven einem anderen Dachverband zugeordnet werden müssen.“A
Aktuell plant das Präsidium des Landesverbands, im kommenden Jahr die Deutschen Meisterschaften der Sparkassen nach Hamburg zu holen, im Jahr 2020 das DSB-Bundeskönigsschießen in der Hansestadt auszurichten und auch die Titelkämpfe der Bogenschützen in Hamburg zu veranstalten.
Das Landeskönigschießen findet am Sonntag, 21. Oktober, in Maschen statt, die Damen ermitteln ihre neue Landeskönigin am Sonntag, 4. November, in Neu Wulmstorf und der Landeskönigsball am 19. Januar 2019 im Privathotel Lindtner in Heimfeld.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*