Süderelbesingen

Am 21. April findet zu 65. Mal das traditionelle Süderelbesingen statt. Der Austragungsort ist diesmal die Aula der Schule Vossbarg Neu Wulmstorf, Ernst-Moritz-Arndt-Straße 23. Das Konzert startet um 15 Uhr und kostet 5 Euro Eintritt.
Das Süderelbesingen wurde vor 65 Jahren von Chören aus der Süderelberegion ins Leben gerufen. Einige Chöre sind heute noch dabei, wie zum Beispiel der Männergesangverein Scheideholz, der Frauenchor Neugraben und der Gemischte Chor Neu Wulmstorf. Viele der damaligen Vereine existieren heute nicht mehr, andere sind dazu gekommen. Es ist jedes Jahr ein Highlight für die Chöre, denn es ist kein Wettstreit, sondern die Chöre möchten sich dem Publikum präsentieren und ihre Verbindung zu den anderen Chören festigen. Zu dieser beliebten Veranstaltung kommen in diesem Jahr neun Chöre aus dem Süderelberaum zusammen: die Chöre Damenchor Neugraben, MGV Germania Elstorf, Harburger Frauenchor, Gemischter Chor Süderelbe, Germania Finkenwärder, MGV Scheideholz, Liedertafel Frohsinn Frankop, Frauenchor Frohsinn Finkenwerder und der Gemischte Chor Neu Wulmstorf freuen sich auf einen schönen Nachmittag mit ihren Liedern aus Schlagern, plattdeutschen Liedern oder Volksweisen. Es ist von allem etwas dabei.
Der Veranstalter ist in diesem Jahr der Gemischte Chor Neu Wulmstorf, der sein 70. Bestehen feiert, denn bei der Gründung wurde festgelegt, dass jedes Jahr der Chor, der ein Jubiläum zu feiern hat, das Singen ausrichtet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*