Von Deutschlands beliebtestem Radwanderweg zu Traumstränden Sansibars

Matthias Hanke -Matthias Hanke mit Elbkarte

Von Deutschlands beliebtestem Radwanderweg zu Traumstränden Sansibars.

Zwei Multivisionshows von und mit Matthias Hanke.

Erleben Sie zusammen mit dem Buchautor und Reisefotografen Matthias Hanke am 18. Januar in der Hittfelder Burg Seevetal eine unterhaltsame Multivisionsshow über den Elberadweg. Der Elberadweg wurde mehrmals zum beliebtesten Radfernweg Deutschlands gewählt. Von der Mündung in Cuxhaven machen sich der Reisejournalist Matthias Hanke und seine Partnerin auf den Weg, um die berühmte Elbquelle im Riesengebirge zu entdecken. In eindrucksvollen Fotografien und Filmaufnahmen berichtet Matthias Hanke in seiner Reportage über den Elberadweg und gibt wertvolle Informationen für die eigene Reise mit dem Rad. Eine Strecke von 1.165 km legt die Elbe zurück, eingebettet in eine einzigartige Flusslandschaft. Neben der Vielfalt der Landschaft gibt es eine spannende Geschichte der jeweiligen Region und einzigartige Kulturerbe-Stätten zu entdecken. Historische Sehenswürdigkeiten, malerische Städte und Dörfer werden vorgestellt. Während der Obstblüte führt der Weg durch das Alte Land nach Hamburg. Entlang der sächsischen Weinstraße kommt man durch Orte wie Torgau, Meißen und natürlich Dresden. Beginn ist um 17 Uhr.
In seiner neuen spannenden Multivisionsshow Abenteuer Tansania führt Sie der Reisejournalist Matthias Hanke an gleicher Stelle ab 19.30 Uhr auf den Gipfel des Kilimanjaro und durch mehrere Nationalparks bis hin zu den Traumstränden Sansibars. Das Dach Afrikas – seit Jahrhunderten fasziniert der Kilimanjaro die Menschen in der ganzen Welt. Gipfelstürmer durchwandern alle Vegetationsstufen. Nach zunehmender Kargheit der Vegetation fallen auch die Temperaturen und die Luft wird immer dünner, das Gehen anstrengender, man bewegt sich am Rande der Leistungsgrenze. Um das Ziel des Massivs zu erreichen, den Uhuru Peak, braucht man vor allem Ausdauer und Willenskraft. Doch zuletzt belohnt der Blick vom Gipfel alle Anstrengungen – ein unvergessliches Erlebnis. Auf einer Safari durch den Serengeti-Nationalpark und den Ngorongoro Krater kann man die Tierwelt Ostafrikas hautnah beobachten. Mit etwas Glück sieht man die berühmten Big Five: Löwen, Nashörner, Elefanten, Büffel und Leoparden. Der Besuch der Insel Sansibar lohnt nicht nur wegen seiner langen, weißen Palmenstrände mit seinem türkisblauen Meer. Die engen Gassen der Altstadt, arabische Häuser, märchenhafte Paläste und bunte Märkte bergen die Zeugnisse der wechselhaften Geschichte. Zum Abschluss geht es in die Nachbarländer Burundi und Ruanda.
Karten gibt es an der Abendkasse für 10 Euro (erm. 9 Euro) je Vortrag.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen